Standes- und Ausübungsregeln für die Gewerbliche Vermögensberatung

Seit November 2013 haben alle Gewerblichen Vermögensberater und Wertpapiervermittler in Österreich die Möglichkeit, den Standes- und Ausübungsregeln freiwillig beizutreten. Durch diesen Beitritt verpflichten sich die Berufsangehörigen im Rahmen der jeweiligen Berufsrechte zur Einhaltung dieser Regeln. Außerdem verpflichten sie sich, mit der Ombudsstelle des Fachverbands Finanzdienstleister zusammenzuarbeiten. Darüber hinaus unterwerfen sie sich dem Ehrenschiedsgericht des Fachverbands Finanzdienstleister.

Das Projekt „Standesregeln für die Gewerbliche Vermögensberatung“ begann im Herbst 2011, als der Beschluss zur Bedarfsevaluierung gefasst wurde. Intensive Beratungen ergaben, dass solche Regeln gewünscht sind. Daraufhin wurden die Standes- und Ausübungsregeln für die Gewerbliche Vermögensberatung und die Wertpapiervermittler in zahlreichen Sitzungen der Fachausschüsse formuliert.

Den Standesregeln unterwirft man sich freiwillig, der Beitritt löst jedoch gleichzeitig die Pflicht zur Einhaltung dieser Regeln – im Rahmen der jeweiligen Berufsrechte – aus. Diese Pflichten werden vom Ehrenschiedsgericht des Fachverbands Finanzdienstleister durchgesetzt. Das Ehrenschiedsgericht nimmt mit Jänner 2014 seine Arbeit auf.

www.wko.at/pro-kunden

Kontaktieren Sie uns Empfehlen Sie diese Seite weiter

Kontakt

Schauer - Direktion für die OVB
Franz-Josef-Strasse 16
2130 Mistelbach

Niederösterreich

Map / Routenplaner

 

Dir. Stefan Schauer
Regionaldirektor für die OVB

T +43 699 18 82 82 22
F +43 2572 32 69 8 50
M +43 699 18 82 82 22
E-Mail senden

 

QR code

Geschäftszeiten

Montag - Freitag: 9-19 Uhr
Samstag: 9-14 Uhr

Umsetzung businesscard.at Impressum AGBKontakt